Seit der Vereinsgründung der ERIG im Jahre 1999 ist unser Ziel die Förderung von raumfahrtbezogenen Projekten und der Entwicklung damit in Zusammenhang stehender Technologien. Im Laufe der Jahre hat die ERIG weit mehr als 50 Raketenstarts durchgeführt. Darunter finden sich von uns organisierte Schülerworkshops, Modellraketenstarts mit Feststoffmotoren, Experimentalraketen und Raketenstarts zur Entwicklung eigener Hybridtriebwerke. Letzteres hat auch dazu geführt das wir seit 2001 stationäre Brenntests von Triebwerken durchführen. Neben der Entwicklung von Raketen und Raketentriebwerken beschäftigt sich die ERIG auch mit der Entwicklung von Höhenforschungsexperimenten. Als solche werden Versuche in Forschungsbereichen wie zum Beispiel Atmosphärenforschung, Geowissenschaften, Materialwissenschaften, Astrophysik und Technologiedemonstratoren bezeichnet, die auf Plattformen wie Stratosphärenballons, Parabelflügen und Höhenforschungsraketen durchgeführt werden. Weiterhin arbeitet die ERIG an der Entwicklung eines Marsroverdemonstrators und dessen Payload.

Aktuell besteht die ERIG aus über 20 aktiven raumfahrtbegeisterten Mitgliedern. Die fachlichen Hintergründe der Mitglieder variieren zwischen Luft- und Raumfahrttechnik, Elektrotechnik, Informatik, Medienwissenschaften, Bauingenieurtechnik, Anglistik, Chemie und Systemtechnik. Prinzipiell ist jeder herzlich willkommen, bei uns mitzuwirken. Wenn Interesse besteht uns kennenzulernen, wende dich an: kontakt@er-ig.de